Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Banner

Parodontologie

Viele Menschen sind von Parodontitis betroffen, und im Gegensatz zur Karies verläuft die entzündliche Erkrankung des Zahnhalteapparates in den Anfangsstadien oft unauffällig und schmerzfrei.

Auslöser für die Parodontitis sind Bakterien. Begünstigt wird diese durch verschiedene Risikofaktoren wie Rauchen, Stress, eine genetische Veranlagung oder Grunderkrankungen wie Diabetes.

Deshalb bieten wir Ihnen neben einem umfassenden Prophylaxeprogramm auch eine ganzheitliche Parodontitistherapie. Wir möchten Sie bitten, sich im Falle von Zahnfleischbluten oder eines sichtbar entzündeten Zahnfleischs an uns zu wenden, denn eine unbehandelte Parodontitis kann irreparable Schäden des Kieferknochens verursachen und im Finalstadium zu Zahnverlust führen.

Da eine Parodontitis leider nie vollständig geheilt werden kann, muss es unser Anliegen sein, gemeinsam mithilfe der richtigen Maßnahmen eine Stagnation zu erreichen und gravierende Defekte zu verhindern. Dabei verfolgen wir ein ganzheitliches Behandlungskonzept. So ist der erste Schritt zur Bekämpfung der Parodontitis eine professionelle Zahnreinigung, welche die für die Entzündung verantwortlichen Bakterien sorgfältig entfernt. Bei Bedarf bieten wir Ihnen eine Ernährungsberatung an. Im Anschluss erfolgt die gründliche Reinigung der Zahnfleischtaschen und in besonders schweren Fällen die chirurgische Intervention.

Nach Abschluss der Parodotitisbehandlung sollte eine regelmäßige Nachsorge und Prophylaxe durchgeführt werden. Ergänzt werden diese Maßnahmen durch eine optimierte häusliche Mundhygiene, zu der wir Sie gern beraten.

Endodontologie und Zahnerhalt

Bei besonders ausgedehnten Defekten, die zur irreversiblen Schädigung des Zahnnervs führen, bieten wir Ihnen eine Wurzelkanalbehandlung, um Sie vor Zahnverlust und Schmerzen zu bewahren. Dafür wird der betroffene Zahn eröffnet und das Zahnmark entfernt. Im Anschluss daran reinigen wir das Wurzelkanalsystem des Zahns und und führen eine maschinelle Wurzelkanalaufbereitung durch. Im Anschluss an die gründliche Desinfektion von Zahn und Wurzelkanalsystem können zusätzlich entzündungshemmende Medikamente eingebracht werden, bis die Entzündung vollständig abgeklungen ist. Erst dann erfolgt die Wurzelkanalfüllung. Um den Zahn langfristig zu erhalten, sollte dieser mit einer Krone oder Teilkrone geschützt werden.